Anfang Mai begannen wir, Josef und Joeri, das SOMASONO Sofa zu entwerfen. Wir haben verschiedene Stühle auf ihre Abmessungen und Winkel untersucht, ein SketchUp Model entworfen und mit einem Model aus Karton geexperimentiert. Auch fanden wir Lösungen, die fühlbaren Klänge technisch zu integrieren. In Gesprächen mit der Stiftung ‘Breincollectief’ wurde u.a. deutlich, dass eine aktive Sitzhaltung wünschenswert ist, sodass die Benutzer des Sofas selbstständig aufstehen können und so weit wie möglich mit anderen in Kontakt bleiben.
Zusammen mit Informationen über Sitzwinkel und Sitzkomfort hat dies die Entscheidungen beim Bau des Prototyps stark beeinflusst.

Wir haben uns zusammen mit dem Möbelhersteller für recyceltes Buchenholz entschieden, ein ökologisch verantwortliches Material, das dem Sofa ausreichende Stabilität verleiht. Für die Polsterung haben wir uns beraten lassen bei der Polsterei ‚Chairs‘ in Den Haag und Atelier Michou Reuland, dem wir schließlich den Auftrag gegeben haben, um die Bepolsterung rund um das Füllmaterial herzustellen. Da Sofa wurde am 18. Juli 2018 fertiggestellt und die ersten Erkundungen mit dem Bovenkamer-Team wurden gestartet.

Unsere Kooperationspartner sind:

  • Tischlerei De Kromme Spijker; Porfi Fumagalli
  • TONE Musical Systems Engineering; Steven Kruyswijk
  • Atelier Michou Reuland
  • Stiftung Breincollectief; Lida Waterlander
  • Stiftung Bovenkamer; Vorstand, Koordinator und Freiwilliges

Vielen Dank an alle!